Kuhl: Samsung Galaxy orten

Samsung bietet für seine Android-Geräte aus der Galaxy-Baureihe mit dem kostenlosen Dienst Find my mobile eine leicht zu bedienende Möglichkeit, das Smartphone oder Tablet im Verlustfall zu orten und fernzusteuern.

Die dafür benötigten sieben Schritte beschreibe ich hier am Beispiel eines Samsung Galaxy S2; prinzipiell sind die Schritte auf allen Galaxy-Geräten gleich, die Menübezeichnungen lauten aber möglicherweise anders. Sinnvoll ist der hier beschriebene Vorgang natürlich nur auf einem Gerät, das über eine SIM-Karte verfügt und in ein Mobilfunknetz eingebucht ist.

1. Google-Konto einrichten

Falls noch nicht geschehen: ein kostenloses Google-Konto einrichten.

2. Samsung-Konto einrichten

Falls noch nicht geschehen: ein kostenloses Samsung-Konto einrichten.

3. Google-Konto verbinden

Auf dem Galaxy – falls noch nicht vorhanden – unter Anwendungen -> Einstellungen -> Konto hinzufügen -> Weitere Konten -> Google das oben angelegte Google-Konto hinzufügen oder sich mit dem bereits vorhandenen Google-Konto anmelden.

4. Samsung-Konto verbinden

Auf dem Galaxy – falls noch nicht vorhanden – unter Anwendungen -> Einstellungen -> Konto hinzufügen -> Weitere Konten -> Samsung-Konto das oben angelegte Samsung-Konto hinzufügen oder sich mit dem bereits vorhandenen Samsung-Konto anmelden.

5. Fernzugriff erlauben

Um das Gerät orten zu können, muss der Fernzugriff erlaubt werden: Dies geschieht unter Anwendungen -> Einstellungen -> Sicherheit; dort muss im Abschnitt Mein Mobiltelefon orten die Option Fernzugriff aktiviert werden.

6. Google-Standortdienst aktivieren

Um die Fernortung zu ermöglichen, ist nun noch die Google-Standorterfassung zu aktivieren: Dies geschieht unter Anwendungen -> Einstellungen -> Standortdienste; dort muss die Option Google-Standortdienst aktiviert werden.

7. Bildschirmsperre

Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich, eine Displaysperre einzurichten – denn was nutzt der ganze hier betriebene Aufwand, wenn der böse Finder dies alles deaktivieren kann, noch bevor das Gerät geortet werden konnte?
Falls also noch keine Bildschirmsperre eingerichtet wurde, kann dies unter Anwendungen -> Einstellungen -> Sicherheit im Abschnitt Bildschirmsicherheit nachgeholt werden.

Praktischer Einsatz

Nun kann – was durchaus getestet werden sollte, bevor das mobile Gerät verlustig gegangen ist – nach der Anmeldung mit den Samsung-Zugangsdaten auf der Find my mobile-Seite das Galaxy z.B. geortet oder gesperrt, im Bedarfsfall sogar gelöscht werden oder es kann – wenn es in der Nähe vermutet wird – mit lautem Klingelton angerufen werden.

Abschließender Hinweis

Vergleichbare Funktionen für die Fernortung, den Fernzugriff und die Fernlöschung bieten die zahlreichen im Google Play erhältlichen Virenscanner und Security-Suiten. Ich möchte hier aufgrund seiner Leistungsfähigkeit und der trotz seiner zahlreichen Funktionen leichten Bedienbarkeit die kostenlose avast! Mobile Security hervorheben.
Wer auf die Dienste eines Virenscanners verzichten möchte – was derzeit unter Android nicht unbedingt einen Fehler darstellt -, der kann sein mobiles Gerät auch mithilfe von Android Lost (ebenfalls kostenlos) fernorten und fernsteuern.

Leave a Reply

  

  

  

*