Insider entwendet Bankdaten von Vodafone-Kunden

Wie am heutigen Donnerstag bekannt wurde, hat ein Unbefugter mit erheblichem Insider-Wissen die Stammdaten von 2 Millionen Vodafone-Mobilfunkkunden entwendet; Kunden mit einem Vodafone-Festnetzanschluss sind nicht betroffen. Weitere Informationen stellt Vodafone auf einer eigens eingerichteten Webseite zur Verfügung.

Entwendet wurden Vodafone zufolge Angaben zu Name, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Bankleitzahl und Kontonummer. Sicher sei außerdem, dass der Täter keinen Zugang zu Kreditkarten-Daten, Passwörtern, PIN-Nummern, Mobiltelefonnummern oder Verbindungsdaten hatte. Nach Ansicht von Vodafone sei es für den Täter kaum möglich, mit den gestohlenen Daten direkt auf die Bankkonten der Betroffenen zuzugreifen.

Da jedoch weitere Angriffe, wie zum Beispiel Phishing-Attacken […] durch gefälschte E-Mails mit dem Ziel, Daten wie Passwörter und Kreditkarteninformationen abzufragen, nicht auszuschließen sind, rät Vodafone seinen Kunden zu besonderer Vorsicht bei möglichen Telefon- oder E-Mail-Anfragen, in denen sie zur Herausgabe von persönlichen Informationen wie Passwörtern oder Kreditkartendaten aufgefordert werden.

Vodafone hat angekündigt, alle betroffenen Kunden mit einem Brief zu informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.